Reiseprojekt Bayrischer Wald II

Individualpädagogisches Angebot „Wandern auf dem goldenen Steig im Bayerischen Wald - ein Weg voller Abenteuer auf der Reise zu mir“

 Foto 040920 09 30 18

Betreuungskonzept

Dieses Reiseprojekt zeichnet sich durch die tiergestützte Intervention auf der Wanderung aus, die durch die die Begleitung von 3 dafür ausgebildeten Mini-Shettys erfolgt. Die Wanderung startet an unserem Basiscamp am Bayrischen Wald.

Die genaue Route und das Ziel werden gemeinsam mit dem Jugendlichen besprochen und ausgewählt. Das Ziel wird auf Etappen erreicht. Die Übernachtungen erfolgen in freier Natur im Zelt, Bauernhöfen, Hütten oder Campingplätzen, die auf der Wegstrecke liegen.

Jeder ist für „sein“ Pony selbst verantwortlich. Mit unserer Unterstützung und durch den Alltag mit den Ponys lernt der Jugendliche diese Verantwortung vertrauensvoll zu übernehmen und entdeckt durch positive Verstärkung seine Talente und Fähigkeiten. Durch die besondere dem Menschen zugewandte Art der Ponys wird es ihm leicht gemacht etwaige Fehler zu korrigieren und deren sichtbare Hilfe durch das Tragen der Packtaschen wert zu schätzen. Sowie früher auf der Salzstrasse dem „goldenen Steig“ das weiße Gold in die Satteltaschen der Pferde gepackt wurde, packen wir unsere täglichen Erfahrungen, gewonnen durch die Ereignisse auf dieser Wanderung und die damit verbundenen Emotionen und Gefühle in unsere Taschen.

Gemeinsam als Team mit uns als Betreuern lernt der Jugendliche, was es bedeutet sich aufeinander einzulassen und sich aufeinander verlassen zu können.

 Foto 040920 09 30 17 4

Unser Projekt

Unser Basiscamp, der eigene erlebnispädagogische Pferdehof liegt im Vorderen bayerischen Wald 24km vor Passau, in Einzellage. Von hier aus können in die umliegende Natur die mehrtägigen Wanderungen als Übungen für die mehrwöchigen starten.

Die geplante Wanderung auf dem goldenen Steig kann direkt hier beginnen und ist auf mehreren Routen möglich. Der Nationalpark Bayerischer Wald ist in ca 56km zu erreichen und wird Teil unserer Wanderung sein. Die Gegend zeichnet sich durch eine sehr abwechslungsreiche Natur, kleine Dörfer und Weiler aus. Sie ist landwirtschaftlich geprägt und daher ideal zum Wandern.

Foto 040920 09 30 16 4

Besonderheiten

Auf dieser Wanderung werden Teamfähigkeit großgeschrieben, der Respekt für Natur und deren Lebewesen gefördert und gefordert. Die entschleunigende Wirkung durch das entspannte Wandern mit den Ponys durch verschiedene geprägte Naturlandschaften sowie die Einzigartigkeit des bayerischen Waldes mit seiner oft noch Unberührtheit lässt die Seele zur Ruhe kommen und stärkt auf körperlicher Ebene die Motorik sowie das Immunsystem. Neurobiologisch tritt durch den längeren Aufenthalt in der freien Natur eine Kohärenz des Gehirns ein, dass der Jugendliche als sehr entspannend und beruhigend wahrnehmen wird. Die verschiedenen Fertigkeiten, die im Alltag auf dieser Wanderung notwendig sind zu erlernen, werden seine Selbstwirksamkeit sowie das Selbstvertrauen stärken. Durch die vielen Aufenthalte in der Natur sowie mein Wissen als Jägerin ist es mir ein großes Anliegen, die Freude und Kraft die sich aus diesen Aufenthalten auf einen Menschen überträgt, weiterzugeben.

Betreuung

Keine klassische pädagogische Ausbildung. Langjährige Erfahrung durch die Leitung meines eignen erlebnispädagogischen Pferdehofes mit unterschiedlichen Angeboten aus der Erlebnispädagogik und auch Erfahrung mit der mehrwöchigen Betreuung von Kindern und Jugendlichen aus Einrichtungen sowie eine mehrjährige Tätigkeit als freie Dozentin im Bereich Berufsorientierungscamp für Schüler lassen mich emphatisch und gelassen mit neuen Herausforderungen umgehen.

Die Zusatzqualifikation in der Psychomotorik am IBP ermöglicht mir spielerisch an die Themen heranzugehen und die Freude an der Bewegung zu fördern.

Es freut mich sehr, dass ich für dieses Projekt meinen Sohn (21) als 2. Betreuer gewinnen konnte. Er zeichnet sich durch eine hohe  Emphatiefähigkeit aus, die er auch schon in einem Projekt mit der AWO München mit straffällig gewordenen Jugendlichen sowie hier auf meinem Hof in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unter Beweis stellen konnte. Durch sein Alter und seine Erfahrungen auch im Bereich, Schule und Ausbildung zum Gesellen im Schreinerhandwerk ist er an den Problemen und Ängsten der Jugendlichen sehr nah dran und findet durch seine Stärke in der Kommunikation gute Wege den Jugendlichen in der Bereitschaft zum Durchhalten und sich auf Neues einzulassen zu unterstützen.

Foto 040920 09 30 18 4

Betreuungsschwerpunkte

  • Auszeit und Clearing
  • Schulverweigerer
  • Klienten mit ADHS Diagnosen
  • Klienten mit Gewalterfahrung

Dauer

Das Projekt wird für Jugendliche ab 12 Jahren angeboten, und ist auf bis zu 3 Monaten angelegt.

Sie erreichen uns

Gemeinnützige Jugendhilfe Sirius GmbH
Zuständigkeit
Jens Dreger
Tel: 04236-9435930
FAX: 04236-94359320
Mobil: 0170-9609765
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projektbeschreibung als PDF Download

Mitgliedschaften

be logo

paritaeten

 

So erreichen Sie uns

Gemeinnützige Jugendhilfe Sirius GmbH
Geschäftsstelle
Hauptstrasse 36
27308 Kirchlinteln

Telefon 04236 - 9 43 59 30
Fax 04236 - 94 35 93 20
Fax 03222 - 3 35 13 02

E-Mail info@sirius-jugendhilfe.de

Oder nutzen Sie einfach und unkompliziert unser Kontaktformular.