Reiseprojekt Lahntal (1 Platz)

Im Lahntal zwischen Montabaur und Idstein findet unser individualpädagogisches Reiseprojekt statt.
Ausgangspunkt für Exkursionen in das Lahntal ist unser Basislager bei Rückertshausen.
Eine Vielzahl von Tätigkeiten können hier realisiert werden. Vor allem werden Techniken aus dem Survival-Alltag praktiziert, wie z. B. das Orientieren mit Karte, Kompass und natürlichen Hilfsmitteln, Feuer machen und Nahrung aus der Natur sammeln und zubereiten.
Bei mehrtägigen Wanderungen kommen entweder Zelte zum Einsatz oder bei absehbarer beständiger Wettervorhersage selbstgebaute Behelfsunterkünfte.
Im Umgang mit Lebensmitteln und im Zusammenleben auf teilweise engem Raum kommt insbesondere den körperlichen Hygieneaspekten eine zentrale Rolle zu.
Auf gesundheitliche Gefahren die hieraus resultieren können, wird verstärkt eingegangen.
Auf die geltenden Regeln und Verordnungen des Natur- und Umweltschutzes, sowie des Brandschutzes –vor allem bei erhöhter Waldbrandgefahr – wird hierbei gesondertes Augenmerk gelegt.

hollkronoed 001

Betreuungskonzept

Der respektvolle Umgang mit Menschen, Tieren und Natur steht bei diesem Projekt im Vordergrund, vor allem auch der behutsame und bewusste Umgang mit natürlichen Ressourcen.
Dadurch und durch den Aufenthalt in der Natur sowie das Erleben ungewohnter Situationen, in denen die Jugendlichen sich bewähren dürfen, werden sie zu sich selber und somit letztendlich zu den individuellen Lösungswegen bestehender Konflikte hingeführt.
Die bewusste und sinnvolle Nutzung von Freizeit, eigenen Ressourcen sowie Stärken und Kreativität werden bei diesem Betreuungskonzept nicht nur gefördert sondern stehen als Zielsetzung im Vordergrund. Dabei wird vermehrter Augenmerk auf die positive Rückmeldung gelegt.
So sollten im Optimalfall am Ende der Maßnahme die Jugendlichen in der Rückschau auf das neu erlernte und die Überwindung von Aufgaben und Ängsten in der Lage sein, neue Impulse und Ansätze für den weiteren Weg und Folgemaßnahmen mitzunehmen.
So musste einer unserer bereits betreuten Jugendlichen bei der Auflistung des in dieser Zeit erlernten und erfahrenen voller Stolz feststellen, dass mehrere Seiten Papier nicht ausreichten.
Das Bewusstmachen von eigenen Grenzen, notwendigen Regeln und Strukturen, führt zur Übernahme von Verantwortung für sich selber sowie gegenüber dem sozialen Umfeld und der Umwelt.

20180504 183022

Besonderheiten

Zu den erweiterten Betätigungsfeldern in unserer Individual- und Erlebnispädagogik gehören verschiedenste Bereiche wie Feuer machen mit verschiedenen alten Hilfsmitteln wie Feuerbohren und Feuerreiben, Nahrung aus der Natur (Pilze, Kräuter) beschaffen und verarbeiten.
Besonderheiten im Programm können u. a. Tätigkeiten wie das Schleifen von Werkzeugen oder die Mithilfe bei Waldarbeiten sein.
Kletter- und Abseiltechniken, Knotenkunde und der Transfer in allgemeine Bereiche des Lebens werden dargestellt und vollzogen.
Wildtiere wie Rehe, Hasen, Fasane und Füchse gehören zu den unmittelbaren Nachbarn, in der Stille der Natur kann man in sich hinein hören und vergangenes ohne störendes und negatives rekapitulieren, reflektieren und verarbeiten.

hollkronoed 003

Betreuung

Die Betreuung wird von erfahrenen Sozial- und Erlebnispädagogen sowie Fachkräften mit langjähriger Arbeitserfahrung in der Gruppen-, Erlebnis- und Individualpädagogik sicher gestellt.
Ein Team mit hervorragenden Qualifikationen und Zusatzqualifikationen wie z. B. DLRG-Scheinen sowie Rettungs- und Erste-Hilfe-Scheinen, Fischereischein, Übungs- und Fachsportleiterschein steht zur Verfügung.

20170813 145210

Betreuungsschwerpunkte

  • Perspektivensuche
  • Umgang und Arbeit mit Tieren 
  • Sammeln und zubereiten von Nahrungsmitteln
  • Natur- und Waldpädagogik

Ort und Dauer

Der Betreuungszeitraum beträgt 8-12 Wochen. Je nach Jahreszeit ändern sich bei uns die Tätigkeitsschwerpunkte.

Sie erreichen uns

Gemeinnützige Jugendhilfe Sirius GmbH
Zuständigkeit:
Jens Dreger
Tel: 04236-9435930
FAX: 04236-94359320
Mobil: 0170-9609765
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitgliedschaften

be logo

paritaeten

 

So erreichen Sie uns

Gemeinnützige Jugendhilfe Sirius GmbH
Geschäftsstelle
Hauptstrasse 36
27308 Kirchlinteln

Telefon 04236 - 9 43 59 30
Fax 04236 - 94 35 93 20
Fax 03222 - 3 35 13 02

E-Mail info@sirius-jugendhilfe.de

Oder nutzen Sie einfach und unkompliziert unser Kontaktformular.