Los Petros

Betreuungskonzept:

 Unsere Familie bietet dem jungen Menschen eine volle Integration in die bestehende Familienstruktur. Die Grundpfeiler unserer Betreuung sind Respekt, vertrauensvoller Umgang und Humor. Das bietet die Möglichkeit dem jungen Menschen in seiner Beziehungsfähigkeit zu fördern ihm ein gesundes Selbstwertgefühl zu vermitteln. Ziel ist eine Sensibilisierung für sich selbst und seine Umwelt und der Ausbau eines größeren Handlungsrepertoires. Insbesondere das soziale Lernen in einem stabilen Familienkontext auch in den Bereichen Schule und Freizeit ermöglicht die Förderung von lebenspraktischen, sozialen und persönlichen Fähigkeiten. Unser ganzheitlicher Bildungsansatz soll den jungen Menschen befähigen, neue Lebens- und Zukunftsperspektiven zu entwickeln.

Das Betreuerpaar ist seit 1999 miteinander verheiratet. Sie haben zwei gemeinsame Kinder im Alter von 18 (Jg. 2000) und 13 Jahren (Jg. 2005). Die Kinder sind altersgemäß entwickelt und in der spanischen, öffentlichen Schule integriert. Der ältere Sohn zieht im Oktober 2018 in das Ferienhaus der Familie und beginnt mit einer Ausbildung. Die Familie lebt seit 2005 in Teneriffa und ist in die spanische Gesellschaft eingebunden. Ein Kinder besucht die örtliche Tennisschule, das andere die Surfschule. 2003 lebte ein Au-Pair-Mädchen aus Ungarn für ein Jahr bei der Familie, es besteht bis heute ein guter Kontakt. Die beiden Betreuer übernehmen die professionelle Betreuung eines jungen Menschen in der ISE-Stelle gemeinschaftlich.

Die Lage:

Das Einfamilienhaus mit Apartment liegt in der Urbanisation Los Potreros, welche zum Ortsteil Toscal-Longuera, von Los Realejos gehört. Die Urbanisation ist eine gepflegte, ruhige aber dennoch zentrale Wohngegend. In der Einkaufsstraße von Toscal-Longuera, in unmittelbarer Nähe, gibt es alles, was man für das tägliche Leben benötigt, u.a. Ärzte, Apotheke, diverse Geschäfte, Dienstleister und Kleingastronomie. Auch eine aktive Freizeitgestaltung durch örtliche Vereine wie z.B. Fußball, Tennis, Basketball, Volleyball, Schwimmen, Musikschule, etc. ist möglich.

Die Anbindung durch öffentliche Verkehrsmittel ist sehr gut. Das etwa 5 Km entfernte urbane Zentrum der Stadt Puerto de la Cruz verfügt über zahlreiche Einrichtungen der Gesundheitsfürsorge, des Bildungswesens sowie Freizeit- u. diverse Einkaufsmöglichkeiten.

Die ISE-Betreuungsstelle besteht aus einem freistehenden Haus mit Garten und Terasse,auf einem Grundstück von knapp 400 m².

Die Hauptwohnung besteht aus 3 Schlafzimmern, 2 Bädern, Küche, Wohnzimmer und Büro auf insgesamt 140 m². Zusätzlich steht ein Apartment mit einem Wohn-/ Schlafraum und Duschbad und ein separates Zimmer mit Duschbad zur Verfügung. Mit der Familie leben verschiedene Haustiere (3 Hunde, 2 Schildkröten, 1 Meerschweinchen). Die ISE-Betreuungsstelle hat Zimmer die gemeinsam genutzt werden und Privaträume. Dem aufgenommenen jungen Menschen steht ein eigenes Apartment mit 30 m² und Duschbad oder ein eigenes Zimmer mit 18 m² zuzüglich Duschbad zur Verfügung.

Besonderheiten:

Die Betreuerfamilie ist sehr gut in die spanische Gesellschaft integriert und hat gute Kontakte in die Nachbarschaft. Sie haben einen offenen Freundeskreis, der aus Deutschen sowie Spaniern besteht. Die Mutter des Betreuers wohnt im selben Ort und die Eltern der Betreuerin pendeln zwischen Teneriffa und Deutschland.

Betreuung:

Der Betreuer (Jg. 1969) beendete die Ausbildung als Staatl. gepr. Lehrer für Informationsverarbeitung im Jahr 2004. Von 1992-1998 studierte er bis zum 1. Staatsexamen Lehramt für Gymnasien an der Universität Frankfurt, Fachrichtung Chemie und Sozialkunde. Im Jahr 2002 zertifizierte er sich als MCSE (Microsoft Certified Systems Engineer) und arbeitet selbständig in Deutschland. Seit 2010 ist er als Lehrkraft und Praktikumsanleiter für verschiedenen Jugendhilfeträger tätig. Er übernimmt seit Dezember 2011, gemeinschaftlich mit seiner Frau, die ISE-Betreuung von Jugendlichen. Der Betreuer hat Berufserfahrungen in der Arbeit mit benachteiligten jungen Menschen durch seine Lehrer- und Betreuertätigkeit, sowie als Funktion Praktikumsanleiter für junge Menschen und als Ausbilder für spanische Jugendliche. Er spricht Englisch (gut) und Spanisch (gut) und ist derzeit in der Ausbildung zum Erziehungsberater. Im Oktober 2018 wird er einen Workshop zur Leitung von Selbstwert-Kursen für Jugendliche besuchen.

Die Betreuerin (Jg. 1973) ist Bankkauffrau (1997). Ihre Ausbildung zur Staatl. gepr. Lehrerin für Informationsverarbeitung schloss sie 2004 mit Erfolg ab. Seit 2007 ist sie als Lehrkraft für Jugendhilfeträger und ab Dezember 2011 als ISE-Betreuerin gemeinschaftlich mit ihrem Mann in Teneriffa tätig. Durch diese Tätigkeit, hat sie Erfahrungen mit benachteiligten jungen Menschen sammeln können. Die Betreuerin spricht Spanisch (gut) und Englisch (mittel). Die Familie lebt seit 2005 auf Teneriffa (Spanien).

Betreuungsschwerpunkte:

  • Langfristige Unterbringung
  • Einbindung in ein stabiles Familiensystem
  • eigenes Zimmer und eigenes Badezimmer
  • Förderung und Forderung im Alltag
  • Partizipation im gemeinsamen Lebensalltag

Aufnahmealter:

Aufnahmealter ab 12 Jahren.

Sie erreichen uns

Gemeinnützige Jugendhilfe Sirius GmbH
Geschäftsstelle
Hauptstrasse 36
27308 Kirchlinteln
Tel: 04236-9435930
FAX: 04236-94359320
FAX 03222-3351302
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zuständigkeit
Miriam Fegert - Fachberatung Teneriffa
Mobil: 0034-634-346662
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projektbeschreibung als PDF Download

Mitgliedschaften

be logo

paritaeten

 

So erreichen Sie uns

Gemeinnützige Jugendhilfe Sirius GmbH
Geschäftsstelle
Hauptstrasse 36
27308 Kirchlinteln

Telefon 04236 - 9 43 59 30
Fax 04236 - 94 35 93 20
Fax 03222 - 3 35 13 02

E-Mail info@sirius-jugendhilfe.de

Oder nutzen Sie einfach und unkompliziert unser Kontaktformular.