Jugendwohngruppe Syke

Die Jugendwohngruppe Syke hält 6 koedukative Plätze für Jugendliche ab einem Aufnahmealter von 12 Jahren vor. Das Angebot der vollstationären und sozialpädagogischen Jugendhilfewohngruppe soll einen sicheren und Halt gebenden Lebensraum für Jugendliche bieten, die nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie leben können.

Im Rahmen der Wohngruppe halten wir zwei intensiv betreute Plätze für Jugendliche mit erhöhtem Betreuungsbedarf und/oder mit seelischer Behinderung oder von seelischer Behinderung bedrohte Kinder/Jugendliche nach § 35a SGB VIII vor.

Diese Plätze sind in die Wohngruppe voll integriert. Damit unterstützen wir den Weg mit dem Ziel, den jungen Menschen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu unterstützen.

Die Wohngruppe befindet sich in einem vollausgestatteten Mietobjekt. Es stehen 6 Einzelzimmer; Sanitäranlagen, Gemeinschaftsräume und eine Küche zur Verfügung.

Betreuungskonzept

Das Kindswohl ist Zentrum des pädagogischen Handelns!

Interkultureller Arbeitsschwerpunkt:

Zentrales Leitmotiv interkultureller Pädagogik in der Jugendwohngruppe Syke ist die Integration von jungen Menschen mit Migrationshintergrund in Ihr bestehendes Lebensumfeld, um die größtmögliche Teilhabe zu gewährleisten. Durch das Erlernen der deutschen Sprache, durch Bildung, durch die Erarbeitung beruflicher Perspektiven, durch interkulturelle Begegnung und Sportangebote werden Perspektiven für die jungen Menschen geschaffen. In diesem Zusammenhang werden die Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund umgehend nach ihrer Ankunft in der Wohngruppe an Sprachkurse, Regelschulen und Sportvereine angebunden. Das multikulturelle Team wirkt integrativ auf die Gruppe aus jungen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund.

Sozialraumorientierung:

Einbeziehung des regionalen Lebensumfelds in die Lebenswelt der jungen Menschen. Entsprechende Angebote nutzen oder selbst mitgestalten. Partizipation im Sozialraum. Strukturen und Netzwerke schaffen, um die Teilhabe der Betreuten zu erhöhen.

Traumapädagogischer Arbeitsschwerpunkt:

Bei jungen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, die Hilfen der stationären Jugendhilfe in Anspruch nehmen, ist in der Regel davon auszugehen, dass die Biografie von traumatischen Ereignissen geprägt ist. Traumatisch erlebte Ereignisse verursachen oftmals eine tiefe seelische Erschütterung mit der Folge einer Überforderung des psychischen Stresssystems.  

Daraus werden charakteristische Folgebeschwerden psychischer und physischer Natur entwickelt, die sich in sehr herausfordernden Verhaltensweisen manifestieren können.

Diesem Phänomen begegnen wir unter anderem damit, dass die Wohngruppe als sicherer Ort fungiert. Der sichere Ort als haltgebende Struktur muss ein Ort der Berechenbarkeit sein und setzt somit ein Gegengewicht zur erlebten Willkür und Hilflosigkeit.

Bezugsbetreuungssystem:

In unserer Wohngruppe besteht ein Bezugsbetreuungssystem. Die Bezugsbetreuer der jeweiligen Betreuten stehen im Kontakt mit den Klassenlehrern, nehmen an Elterngespräche statt und kümmern sich um die individuelle Entwicklung der jungen Menschen. Sie organisieren Fahrten der Kinder zu ihren Eltern oder Verwandten und begleiten steuernd die notwendigen organisatorischen Angelegenheiten.

Verselbständigung:

Die jungen Menschen werden auf das eigenständige Leben vorbereitet. Der Übergang in die eigene Haushaltsführung wird systematisch in Form von Unterstützung bei Behördenangelegenheiten, pädagogischer Betreuung und durch Wohnungssuche vorbereitet und begleitet. Auch eine Nachbetreuung ist möglich.

IMG 20160919 WA0021

Unsere Lage

Die Wohngruppe befindet sich ganz zentral in der Stadt Syke (circa 10500 Einwohner). Die Stadt Syke hält alle Schulformen und vielfältige Freizeit- und Kulturangebote vor. Syke verfügt über einen Bahnhof, von daher sind nahe gelegene Städte, wie Bremen oder Diepholz gut mit den ÖPNV zu erreichen.

Die Region bietet ein gut ausgebautes Wander- und Radwegenetz, sowie diverse Sportstätten vom Hallenbad bis zum Golfplatz. Schulen, Behörden und Ärzte befinden sich in der Nähe der Wohngruppe.

Wohngruppe Syke

Aufnahmealter

Die Wohngruppe ist ausgerichtet für Jugebdliche ab 12 Jahren.

Sie erreichen uns

Gemeinnützige Jugendhilfe Sirius GmbH
Wohngruppe Syke
Ansprechpartner: Herr Alognon
Nienburger Straße 6
28857 Syke
Telefon: 04242- 9315353
Telefax: 04242- 9315355
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projektbeschreibung als PDF Download

Mitgliedschaften

be logo

paritaeten

 

So erreichen Sie uns

Gemeinnützige Jugendhilfe Sirius GmbH
Geschäftsstelle
Hauptstrasse 36
27308 Kirchlinteln

Telefon 04236 - 9 43 59 30
Fax 04236 - 94 35 93 20

E-Mail info@sirius-jugendhilfe.de

Oder nutzen Sie einfach und unkompliziert unser Kontaktformular.