Heidekreis

... was bieten wir im Heidekreis an

Familienanaloges Arbeiten

Professionelle familienanaloge Wohnformen sind eine differenzierte Unterbringungsform der stationären Jugendhilfe.
Darunter zählen auch die im Folgenden beschriebenen Angebote der Projektstellen, Erziehungsstellen und Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften als fester Bestandteil unseres Leistungsangebotes. Es richtet sich, als ein Angebot, an Kinder und Jugendliche, für die aus den verschiedensten Gründen eine Unterbringung in einer Wohngruppe nicht geeignet erscheint. Diese familienanalogen Wohnformen bieten für die Kinder und Jugendlichen die notwendigen Voraussetzungen für ihre persönliche Weiterentwicklung. In den Erziehungsstellen leben Einzelpersonen, Paare oder Lebensgemeinschaften, so dass wir zwischen Projektstellen, Erziehungsstellen und Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften unterscheiden. Geführt werden diese familienähnlichen Wohnformen von qualifizierten, pädagogischen Fachkräften, die ein, zwei, drei oder vier junge Menschen bei sich aufwachsen lassen. Für besonders entwicklungsbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche stellt diese Form der Betreuung durch die Verbindung von Familienorientierung und Professionalität die geeignete Hilfeform dar. Unter der jeweiligen Überschrift werden die oben erwähnten Betreuungsformen beschrieben.

Bei den folgend aufgeführten Familienanalogen Stellen arbeitet die in der Stelle lebende pädagogische Fachkraft mit einer Co-Betreuung zusammen. Jeder Fachbereich wird durch einen Fachberater betreut. Die Projektbeschreibungen entnehmen Sie bitte aus dem Fachbereich Verden.

Kinderintensivwohngruppe:

Die koedukative Kinderintensivwohngruppe hält bis zu fünf Plätze für Kinder  ab einem Aufnahmealter von 3 bis maximal 10 Jahren vor und befindet sich in Eilte in der Gemeinde Ahlden im Heidekreis.

Das Angebot der vollstationären und sozialpädagogischen Kinderintensivwohngruppe soll einen sicheren und halt gebenden Lebensraum für Kinder, die nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie leben können, bieten.

Im Rahmen der Kinderwohngruppe können bis zu zwei Kinder  mit seelischer Behinderung oder von seelischer Behinderung bedrohte Kinder integrativ betreut und gefördert werden. Diese Plätze sind in die Kinderwohngruppe voll integriert, so dass der/die intensiver Betreute an der Gemeinschaft in vollem Umfang partizipieren und davon profitieren kann.

... was unsere Betreuung in den ambulanten Diensten ausmacht

  • klare Auftragsorientierung
  • eingespieltes Team
  • systemisch - lösungsorientierte Grundhaltung
  • bereichsübergreifende Hilfen aus einer Hand
  • Vernetzung mit anderen Unterstützungssystemen vor Ort
  • Kooperation mit einem anderen Träger zur Optimierung der sozialräumlichen Kenntnisse im Landkreis Verden

... unser Einzugsgebiet

Sie finden uns in unserer Geschäftsstelle in der Ortsmitte Kirchlinteln.

Wir arbeiten überwiegend im Landkreis Verden, Heidekreis (Schneverdingen, Soltau, Bomlitz, Walsrode, Rethem)

Sie erreichen uns

Gemeinnützige Jugendhilfe Sirius GmbH
Geschäftsstelle
Hauptstrasse 36
27308 Kirchlinteln
Tel. 04236-9435930
FAX 04236-94359320
FAX 03222-3351302

 

Arbeitskreise

  • Mitglied im Arbeitskreis Träger von Erziehungsstellen in Niedersachsen und Bremen (AkTEN)
  • Gastmitgliedschaft im Arbeitskreis der Auslandsprojekte in Niedersächsischen Jugendhilfeeinrichtungen (AKA)
  • Mitglied in der AG § 78 im Landkreis Verden

Mitgliedschaften

be logo

paritaeten

 

So erreichen Sie uns

Gemeinnützige Jugendhilfe Sirius GmbH
Geschäftsstelle
Hauptstrasse 36
27308 Kirchlinteln

Telefon 04236 - 9 43 59 30
Fax 04236 - 94 35 93 20

E-Mail info@sirius-jugendhilfe.de

Oder nutzen Sie einfach und unkompliziert unser Kontaktformular.